Stadt Dohna Banner
Call Icon

Stadtverwaltung Dohna

Telefon:+49 3529 56 36 0

Telefax:+49 3529 56 36 99

eMail:info@stadt-dohna.de

+ -

Die Arbeit der ehrenamtlichen Naturschutzhelfer

02.08.2021
News

Für die Betreuung und Überwachung der Naturschutzgebiete und flächenhaften Naturdenkmale sind im Landkreis derzeit fast 90 ehrenamtliche Naturschutzhelfer im Einsatz.

Welche Aufgaben haben Naturschutzhelfer?

Landrat Michael Geisler weiß das Engagement der Ehrenamtlichen zu schätzen: „Durch viele praktische Maßnahmen setzen sich die Naturschutzhelfer unter anderem für den Artenschutz bei Wildbienen, Hornissen und Fledermäusen ein. Das Spektrum reicht von der Aufklärung über das Verhalten der Tiere bis hin zur notwendigen Umsetzung eines Hornissennestes. Zu ihren Aufgaben gehört auch die Betreuung von Vorkommen geschützter Pflanzen-, Amphibien-, Vogel- und Säugetierarten.“ So werden zum Beispiel die Brutplätze von Uhu und Schwarzstorch überwacht, Zählungen an Wochenstuben von Fledermäusen vorgenommen und die Bestandsentwicklung von Orchideen beobachtet.

„Für die geleistete ehrenamtliche Arbeit bin ich sehr dankbar, da so die untere Naturschutzbehörde aktiv bei ihren vielfältigen Aufgaben unterstützt wird.“, so Landrat Geisler weiter.

Einen weiteren Schwerpunkt bei der Arbeit im ehrenamtlichen Naturschutz bildet die Zustandskontrolle von Schutzgebieten. Hierbei werden in Naturschutzgebieten und Flächennaturdenkmalen z. B. der Bestand an Pflanzen- und Tierarten aufgenommen und die Pflegemaßnahmen kontrolliert und dokumentiert. Bei den Naturdenkmalen, meistens sind dies Bäume, erfolgt die visuelle Kontrolle des Zustandes.

Haben Sie Interesse an der ehrenamtlichen Tätigkeit?

Erst kürzlich konnte Landrat Geisler eine Naturschutzhelferin und zwei Naturschutzhelfer in den ehrenamtlichen Naturschutzdienst berufen.

Die Berufung der Naturschutzhelfer erfolgt für jeweils fünf Jahre und es wird eine Aufwandsentschädigung gezahlt.

Zweimal im Jahr werden alle ehrenamtlichen Naturschutzhelferinnen und Naturschutzhelfer des Landkreises durch die untere Naturschutzbehörde zu einer Naturschutzhelferschulung und einer Exkursion eingeladen. Darüber hinaus gibt es noch weitere Angebote zu interessanten fakultativen Veranstaltungen in den speziellen Fachbereichen wie der Botanik, Ornithologie, Amphibien- und Reptilien-, Säugetier- und Wirbellosenkunde.

Wenn Sie Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit im Naturschutz haben, können Sie sich gern mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises in Verbindung setzen.

Kontakt:

Referat Naturschutz
Dr. Bernard Hachmöller

Besucheranschrift:
01744 Dippoldiswalde, Weißeritzstraße 7 (Haus HG)

Postanschrift
01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-3430
Fax: 03501 5158-3430
E-Mail: Bernard.Hachmoeller@landratsamt-pirna.de